“If only you could design just one good chair in your life . . . But you simply cannot.” (Wenn man nur einen guten Stuhl in seinem Leben entwerfen könnte…  Aber das kann man einfach nicht) Hans J. Wegner, 1952.

Das Designmuseum Danmark feiert zum Anlass des 100-Jahr-Jubiläums von der Geburt von Hans J. Wegner mit einer großen Ausstellung “Wegner – just one good chair”, Eröffnung am 3. April 2014.

Hans J. Wegner (1914-2007) war einer der produktivsten Designer der Geschichte. Im Jahr 1949 schuf er seinen Entwurf, den die Amerikaner als „The Chair“ (Der Stuhl) bezeichneten. Der perfekte Stuhl – aber er entwarf dennoch weiter und schaffte insgesamt über 500 Stühle. Er wurde „The King of Chairs” (Der König der Stühle) genannt – oder einfach nur „Chair Maker ” (Stühlemacher). Seine Möbel ebneten den Weg für den Internationalen Durchbruch des Dänischen Designs in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg, und er war einer der führenden Figuren im organischen Modernismus.

Zu diesem Anlass erweitert das Designmuseum in Kopenhagen seine Stuhlsammlung und nimmt Plank‘s MONZA Armlehnstuhl, design Konstantin Grcic, wegen seiner Bedeutung in der Möbelgeschichte in die permanente Sammlung auf.